Archiv der Kategorie: Allgemein

Pfeilschäfte, Spine, Insert, Schraubspitzen

Hallo an alle,
hier ein paar technische fragen.
ich habe mich zugelegt Pfeilschäfte aus Aluminum „Schaft XX75 Gamegetter II 2115 m.Konus“ und habe ich die frage gestellt an der Händler wie ich mich orientieren sollte wegen die Insertgroße.
Antwort: „Hallo, die Insertgröße entspricht der Pfeilstärke. Sie benötigen einen Insert 2115.“
Kaufe ich „Easton Insert 2113-2117 Easton Point Insert 8-32“ und frage ich an diese 2. Händler welche schraubspitze für das 3d schießen am besten passt.
Antwort: „hallo, da passt 21/64 -> die 11/32 würden minimal überstehen, die 5/16 sind zu dünn. lg“.
Bevor das ich diese antwort bekomme, fragte ich telefonisch auf eine Händler welche Schraubspitze sollte ich für die Schäfte (Schaft XX75 Gamegetter II 2115 m.Konus) kaufen für das 3d Schießen und er meinte das die göße 11/32 ist am bestens zu empfehlen.
Fragen:
1. Was meint heuch, was sollte ich am bestens zusammen stellen?
2. was bedeutet es, die maßangaben 2115, 11/32 usw.?
Andere Frage aus der bereich Pfeilbau sind Herzlich Willkommen.
Danke in Voraus

Sicherheitsregeln

Entwurf: Sicherheitsregeln für Barsbüttel

  1. Niemals den Bogen in Richtung von Menschen oder lebenden Tieren ausziehen, auch nicht ohne Pfeil.
  2. Nicht  steil in die Luft schießen, außer auf dafür vorgesehenen Plätzen (Cloutturnier o.Ä.)
  3. Niemals schießen wenn sich Menschen in Schussrichtung  aufhalten
  4. Immer seitliche Sicherheit beachten (Sicherheitsbereich: halbe Entfernung zum Ziel ,jeweils rechts und links vom Ziel) auch Abpraller sind gefährlich
  5. Immer auf sicheren Pfeilfang achten (Besonders bei Schüssen bergauf)
  6. Bei Turnieren nur dem abgesteckten Parcoursweg folgen
  7. Während eines Turniers niemals dem abgesteckten Parcoursweg in entgegengesetzter Richtung gehen
  8. Kein Anfänger und Jugendlicher darf ohne Aufsicht  trainieren. Die Aufsicht muss sachkundig und Geeignet sein. Über das Ende des Anfängerstatus entscheiden die Übungsleiter einstimmig
  9. Der Pfeil wird erst am Abschuss aufgelegt wenn sich keine anderen Menschen vor einem aufhalten
  10. Der Bogen wird nur in Richtung  Ziel ausgezogen
  11. Die Sehne niemals ohne eingenockten Pfeil loslassen (Leerschuss-Verletzungsgefahr)
  12. Wenn jemand  „Stop“ oder „Halt“ ruft oder sonstwie warnt, ist der Schussablauf sofort abzubrechen.
  13. Niemals zum Ziel laufen (Verletzungsgefahr durch im Boden steckende Pfeile).
  14. Beim Pfeile ziehen genügend Abstand halten und zu nahe stehende aus dem Gefahrbereich bitten.
  15. Keine Nutzung des Trainingsparcours im „Alleingang“ (oder kenntlichmachen der Nutzung)
  16. Der Wall zur Schiessanlage darf auf keinen Fall betreten werden.
  17. Die Kenntnis und  einhalten dieser Regeln ist Voraussetzung für die Platznutzung

Stand 7.6.2013